WordPress Ssl hinter einem ReverseProxy

Es ist nicht so einfach ein WordPress hinter einem Reversproxy laufen zu lassen, vorallem was Ssl angeht.

Da WordPress nichts von seinem SSL Glück weiss muss man es ihm auf die Nase binden. Mit dem Plugin Ssl-Insecure-Content-Fixer kann dem Problem zu leibe gerückt werden.

Die Ausgangslage:
Wordpress startet mit Ssl URL läd dann aber Content über nicht Ssl Urls nach.
In der Folge bekommt man vom Browser eine Fehlermeldung und die Seite wird gänzlich ohne CSS und Bilder dargestellt.

Die Abhilfe:
Das zuvor erwähnte Plugin. Dieses Plugin ändert die angefragten non-Ssl URLs zu Ssl Urls.

Das Problem:
Es tut es nur dann, wenn es weis das es hinter einer Ssl Verbindung ist. Das jedoch ist bei einem vorgeschaltetem Reverseproxy nicht der Fall.

Die Lösung:
Ganz einfach … in den Einstellungen des Plugins ist es möglich die Methode mit der die Ssl Verbindung festgestellt wird festzulegen. Für einen ReverseProxy gibt es auch direkt eine empfohlene Einstellung „HTTP_X_FORWARDED_PROTO“. 

Damit einmal eingestellt funktioniert die WordPressseite unter HTTPS wunderbar.
Vielen Dank an die Entwickler dieses sinnvollen WordPress Plugins